Ein Stolperstein in der Spichererbergstraße

Berta Ebeling wurde 1901 in Saarbrücken geboren und wuchs in der Spichererbergstraße auf. 1941 wurde sie aufgrund ihrer psychischen Erkrankung von den Nationalsozialisten ermordet. Der kleine Stein mit der beschrifteten Messingplatte auf der Oberseite, der Ende August dieses Jahres in der Spichererbergstraße 71 verlegt wurde, erinnert an ihr Schicksal.

Fünf weitere Steine wurden diesen Sommer vor den ehemaligen Wohnhäusern von Opfern des deutschen Faschismus in Saarbrücken verlegt. Die sogenannten Stolpersteine sind Teil eines europaweiten Projekts. Ziel ist es, ein dezentrales Mahnmal für die Millionen Menschen zu schaffen, die von den Nazis verfolgt, deportiert und ermordet wurden. Besonders betroffen waren davon die europäischen Juden. Etwa sechs Millionen Juden wurden bis 1945 ermordet, erst mit der deutschen Kapitulation fand das Töten ein Ende.

Europaweit gibt es bisher über 70.000 Stolpersteine, davon 38 Steine in Saarbrücken. Die sechs zuletzt verlegten Steine erinnern an Emma Bauernfeind, Berta Ebeling, Josef Klemmer, Hans Rupprecht und Johann Rupprecht.

Mehr über die Stolpersteine erfahrt Ihr hier: http://www.stolpersteine.eu/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.